Virtuelle Messen & Showrooms

Potentiale von virtuellen Messen, virtuellen Showrooms und virtuellen Shops gewinnbringend etablieren.

Aufgabe

Messen ziehen Fachbesucher, Presseleute und Enthusiasten seit jeher in ihren Bann. Die Möglichkeit Produkte hautnah zu erleben, sich mit Ausstellern auszutauschen. Das Bedürfnis Fachgespräche zu führen, lässt jedes Jahr tausende Besucher auf Messen strömen. Es geht einerseits um die Produkte, anderseits um das soziale Event, also das Miteinander. Messen komplett im digitalen Raum abzubilden stellt eine Herausforderung dar. Eine Herausforderung, die allerdings großartige Möglichkeiten bereithält.

Mehrere Innovationskonzepte der Effekt-Etage zeigen auf, wie sich die Potentiale angefangen von virtuellen Messen, über virtuelle Showrooms bis hin zu virtuellen Shops dauerhaft als gewinnbringende Plattform etabliert lassen.

Umsetzung

Die Bausteine für virtuelle Messen beziehungsweise virtuelle Shops sind ein digitaler Raum als Messestand / Verkaufsraum. Digitale Inhalte und Produkte sowie die Möglichkeit der Interaktion für den persönlichen Austausch. Unserem ganzheitlichen Ansatz folgend ist ein weiterer Baustein eine Vermarktungsstrategie, sprich eine Kampagne rund um die virtuelle Plattform.

In allen drei Bereichen ist die Effekt-Etage seit mehreren Jahren zuhause und gilt als Motor für Innovation.

Digitaler Raum
Ein digitaler begehbarer Showroom ist die Basis für virtuelle Messen und Events. Eine zentrale Plattform für virtuelle Produktvorstellungen, Verkaufsgespräche und Präsentationen. Die Möglichkeiten gehen von 360° Fotos, Renderings, Videos bis hin zu interaktiven 3D Lösungen mittels Echtzeit 3D. Dabei muss es kein entweder oder geben, von Fall zu Fall können auch Hybridlösungen der gewinnbringendste Weg sein. Im Bereich der Digitalisierung von Produkten kann die Effekt-Etage CGI Pipeline ihr volles Potenzial entfalten. In diese sind alle Wege zum Erstellen eines digitalen Zwillings ihres Produkts implementiert. Vom Speisen der Effekt-Etage CGI Pipeline mit CAD Daten bis hin zum Scannen ihrer Produkte. Im Falle von Dienstleistungen kommt das digitale Storytelling zum Tragen und eröffnet so ihren Weg in den weiteren Verkaufsprozess.

Eingebettet in ein modernes HTML 5 Setup wird die virtuelle Messe auf allen Endgeräten (PC, Tablet, Smartphone, Smart TV) erlebbar. Von jedem Ort und zu jeder Zeit.

Interaktion
Nach dem Aufbau des virtuellen Messestandes ist vor der Messe. Jetzt gilt es, die Produkte sowie Dienstleistungen zu inszenieren und mit den Kunden in den Dialog zu treten. Um virtuell zu überzeugen und real Kunden zu gewinnen und Umsätze zu generieren gibt es eine Reihe geeigneter Formate.

Mit 3D Produktvorstellungen und Videos können sie Kunden und Interessenten interaktiv an ihre Marke und Produkt heranführen und Bedarfe wecken.

Mit Pressekonferenzen, Livestreams, Keynotes und Demos können sie die eigene Zielgruppe von sich und ihren Produkten und Dienstleistungen überzeugen. Wissen vermitteln und das Firmenprofil stärken.

Über Fachgespräche und Chats in virtuellen Meetingräumen können sie persönliche Beziehungen aufbauen und pflegen. Kontaktdaten austauschen und eine Datenbank mit wertvollen Kontaktdaten aufbauen.

Virtual – und Augmented Reality Experiences sind Highlights auf Messen und Events. Gerade für virtuelle Messe bieten diese Technologien maximal immersive und bleibende Erlebnisse. Die Effekt-Etage gilt auch hier als Impulsgeber und entwickelt neue Technologien rund um kollaboratives Miteinander im Social VR.

Kampagne
Genauso wie in der analogen Welt, ist ohne Marketing alles nichts. Ohne Marketing gibt es keine Besucher auf der Messe oder im Geschäft. Das gilt für virtuelle Messen umso mehr, da diese weniger etabliert sind als reale Messen. Entsprechend entscheidend ist die Planung und Betreuung einer Kampagne, vor während und nach der virtuellen Messe.

Eckpfeiler der Kampagne
» Website
» SEO
» Mailing & Newsletter
» Social Media
» Content / Inhalte für Kommunikation
» Tracking
» Auswertung

Ergebnis

Im Ergebnis können Aussteller Ihre Produkte in einem interaktiven Messestand oder Showroom vorstellen. Fachkräfte dem Kunden und Interessenten Ihre Produkte virtuell präsentieren, Experten ihr Produkt und Know-How in einem Live-Event präsentieren.

Mehr Besucherzahlen
» Weltweit erreichbare Events ohne Grenzen
» Jeder kann teilnehmen
» 24/7 geöffnet
» Beliebig skalierbar

Mehr Interaktion
» Mehr persönliche Kundengespräche
» Interaktive Produktvorstellungen
» Live-Webinare, Workshops, Demos und unbegrenzte Meetingräume für Beratungsgespräche

Weitere Vorteile
» Virtuell begeistern und real Kunden gewinnen
» Alle Kontakte und Leads auf einer Plattform
» Messbare Ergebnisse ROI
» Eröffnung der Möglichkeit des Einsatzes von KI für noch bessere Kundenerlebnisse und konversionssteigernde Angebote
» Einbindung der Plattform in eine Omnichannel Strategie