Das Neue erfinden,
das Bestehende perfektionieren.

Die Geschwindigkeit des technologischen Fortschritts ist enorm. Was heute neu ist, ist morgen Alltag, was gestern unmöglich war, ist heute machbar. Unser Antrieb ist es, Medien und Touchpoints nicht nur zu verstehen, sondern ihre Möglichkeiten auszuschöpfen und zu erweitern. Unser Ziel ist die Digitalisierung ihrer Vertriebsprozesse und die daraus resultierenden Chancen für Sie zu erschließen. Auf Basis von 3D-Datenmodellen konzipieren und produzieren wir Inhalte für etablierte Medien und schaffen Lösungen für neuartige Kanäle, wie etwa AR und VR. In unserem Lab gehen wir noch einen Schritt weiter. Wir evaluieren bestehende Technologien, verbinden sie neu, verwenden sie anders, entwickeln sie weiter und entwickeln eigene. So perfektionieren wir Bekanntes und erforschen und experimentieren mit Neuem. Immer mit dem Ziel, Bekanntes effizienter und Unbekanntes möglich zu machen.

Historie der technischen Innovationen

  • 2004

    Videobasiertes, interaktives Online Special

    Das Internet kannte gerade ISDN-Geschwindigkeit, da begannen wir bereits, interaktive Videos dafür zu produzieren. Die Innovationskraft würdigte die Jury des Cyber Lion in Cannes. Einer von vielen Awards, welche dieses Projekt auszeichnen.

    Kunde:

    MINI

  • 2005

    Virtuelles Fotoshooting 1.0

    Effekt-Etage BMW MINI CGI

    Mehr als 6 Wochen Arbeit stecken in diesem virtuellen Fotoshooting. Das Ergebnis: 1 Bild. Heute unvorstellbar, damals revolutionär. Das erste am Rechner erzeugt Bild eines MINIs, welches offiziell Verwendung fand.

    Kunde:

    MINI

  • 2005

    Depeche Mode – Precious

    Aufgrund unsere außergewöhnlichen CGI Fertigkeiten wurden wir gebeten, für das große Comeback von Depeche Mode mit dem Song Precious das Musikvideo zu kreieren. Wer kann da schon nein sagen?

    Kunde:

    EMI

  • 2006

    Fotorealistische Produktkonfiguratoren

    Effekt Etage Konfigurator BMW

    Ein digitaler Zwilling für jede Produktvariation. Technologisch und visuell anspruchsvoll liefert unsere Produktionspipeline seit 2006 die Inhalte für die Online-Konfiguratoren der BMW Group.

    Kunde:

    BMW Group

  • 2008

    Virtuelles Fotoshooting 2.0

    Auf höchsten visuellen und künstlerischen Niveau entstanden in nur 3 Monaten Produktionszeit 445 Bilder von 4 MINI Modelle in 23 Varianten. Dieses virtuelle Fotoshooting hob unsere effizienten Arbeitsprozesse und Softwarelösungen im Bereich der digitalen Bilderzeugung auf ein neues Level.

    Kunde:

    MINI

  • 2009

    Mobiler Realtime Fahrzeugvisualisierer

    Zu einer Zeit als es noch kein iPad gab entwickelten wir für das gesamte Rolls-Royce Modellportfolio einen iPhone 3D Realtime Visualizer, der den absoluten Premiumanspruch der Marke reflektierte. Später war dieser auch als iPad App verfügbar und wurde erst 2017 aus dem App Store genommen. Eine Haltwertzeit die beeindruckend zeigt, wie weit dieser Visualizer seiner Zeit voraus war.

    Kunde:

    Rolls-Royce Motorcars

  • 2010

    Gestensteuerung 1.0

    Mit Infrarotkameras und halbtransparenten Displays entwickelten wir eine Media-Installation, die der User mit seinem Körper und via Gesten steuern konnte. Dies sogar lange bevor die ersten Gestensteuerungen auf dem Markt kamen. Die Faszination dieser Bedienung zog nicht nur das Publikum im Volkswagen Flagship-Store in Hongkong in ihren Bann, sondern bereitete später anderen Devices, wie beispielsweise der Xbox Kinect, unglaubliche Absatzzahlen.

    Kunde:

    Volkswagen China

  • 2012

    Augmented Reality als Sales Tool

    Wie sieht mein Dach mit Solar Panels aus? Wie passt der Wintergarten zu meinem Haus? Fragen, die mit der Schüco AR App leicht Antwort fanden. Als der Begriff Augmented Reality noch weitgehend unbekannt war und Google Tango, Google Core oder Apple AR nicht existierten, realisierte unser Team bereits diese wegweisende AR-Sales-App.

    Kunde:

    Schüco

  • 2014

    Mixed Reality – Google Glas

    Effekt-Etage Audi Virtuell Reality

    Als einer der ersten deutschen Firmen entwickelten wir eine Anwendung für Google Glass. Auch wenn sich das Device letztlich am Markt nicht durchsetzen konnte, war es ein wichtiger erster Schritt zu heutigen Mixed Reality.

    Kunde:

    Audi

  • 2014

    Virtual Reality

    Effekt-Etage Audi Virtuell Reality

    Bereits 2014 produzierten wir den ersten für Endkunden bestimmten VR-Case. Mit via Mailing versandten Cardboards konnte der Kunde virtuell in einem Audi Platz nehmen und sogar eine Probefahrt machen. Im Vergleich zu heutigen VR-Anwendungen simpel, war sie damals bahnbrechend.

    Kunde:

    Audi

  • 2017

    Bunter als die Realität

    Ein fotorealistischer Online-Visualizer der 16,7 Millionen Farben darstellen kann. Der User kann so sein Fahrzeug in seinem ganz persönlichen Farbton erstellen. Eingebettet in einer von uns kreierten responsive Microsite, inszenierten wir das Produktportfolio von Opel Exclusive im digitalen Raum in beeindruckender 4K Auflösung. Zahlreiche Awards reflektieren nicht nur die visuelle Qualität dieser Arbeit, sondern honorieren auch den innovativen Umgang der Produktkommunikation.

    Kunde:

    Opel