Dieser Bereich benötigt Cookies um richtig zu funktionieren.

BMW Unplug and Play

Mit der Kampagne Unplug and Play geht BMW neue Weg in der Content-Produktion. Mittels CGI wurde Omnichannel-fähiger Content für die gesamte BMW Hybrid-Familie auf Basis modular aufgebauter Spots produziert.

Client: BMW AG
Agentur: Jung von Matt/Next Alster
Produktion: BigFish

Aufgabe

Die Kurzfilme wurden speziell für den Einsatz auf Social Media-Kanälen entwickelt.  Die wenige Sekunden kurzen Stories geben sich stets erst am Schluss als Werbung für BMW zu erkennen und erzählen zunächst eine scheinbar ganz andere Geschichte. Das Besondere: Die Kurzfilme wurden zielgruppenspezifisch adaptiert. Mittels CGI wurden hierzu je Film sechs verschiedene BMW Hybridmodelle integriert, so dass die Filme jeweils in sechs verschiedenen Varianten vorliegen. Auf diese Weise finden sie immer mit einem ganz auf die Zielgruppe abgestimmtem Fahrzeug Verwendung.

BMW 7er Making Of

Umsetzung

Die Darstellung der Fahrzeuge wurde durchgehend auf Basis des digitalen Zwillings realisiert. Nahtlos wurden die CGI Fahrzeuge hierzu mit dem gedrehten Material kombiniert. Das Besondere: Viele Produktionsschritte in der Postproduktion – von Tracking über die Fahrzeugbeleuchtung sowie der Fahrzeuganimation bis zur Retusche – wurden nur einmal ausgeführt. Pipelinegetrieben wurden hochautomatisiert daraufhin die Integration der verschiedenen Fahrzeuge realisiert. Hoch effizient konnte so eine große Anzahl an Filmvarianten erstellt werden.

Ergebnis

Zielgruppenspezifische Omnichannelkommunikation kosteneffizient und flexibel produziert. So geht Kommunikation heute.

Dieser Bereich benötigt Cookies um richtig zu funktionieren.

CGI im Fashion Bereich

Der digitale Zwilling als Innovationstreiber in der Fashionbranche / CGI Fashion: Digital-End-to-End.

Aufgabe

Produktvisualisierung auf Basis von Konstruktionsdaten ist in der Automobilbranche seit vielen Jahren Standard. Die Effekt-Etage entwickelt seit über 15 Jahren diese Standards mit und treibt Innovationen auf Basis des digitalen Zwillings voran. Ihr Knowhow der digitalen Produktentwicklung und CGI Visualisierung, sowie den damit verbundenen Prozessen, bringt die Effekt-Etage in die Fashion Industrie.

cgi fashion

Umsetzung

Fotorealistische Darstellungen von komplexen Passformen, realistischen Faltenwürfen und Materialanmutungen bilden das Fundament des Wandels von realen Shootings hin zu CGI Fashion Produktionen. Bereits heute entfaltet die Effekt-Etage Produktionspipeline im Bereich der CGI-Büsten-Fotografie Ihre Vorteile. Auch im Bereich Modelshooting beschleunigt sie den Wandel. Durch die Kombination von realem Model mit digitaler Kleidung – der sogenannte Hybridtechnologie – eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten.

Innovationsprojekte zeigen darüber hinaus bereits den nächsten Schritt von Produktionen im CGI Fashion Bereich. Auf Basis eines 3D Scans entstand die digitale Kopie (Avatar) eines realen Hugo Boss Models. Ausgestattet mit digitaler Kleidung auf Basis von CAD Daten und mittels Motion-Capture-Daten zum Leben erweckt, präsentiert der Avatar mit natürlichen Bewegungen die Kollektion – ohne das auch nur ein einziges, echtes Musterteil produziert wurde.

Ergebnis

Von der ersten Designskizze, über Musterkollektion bis zu Marketingmaterial: Digital-End-to-End bietet viele Vorteile, hohe Synergien und neue Möglichkeiten.

Effizienzsteigerung & Kostenoptimierung
» Einsparung teurer und aufwendiger Produktion von Musterkollektion durch digitale Visualisierung.
» Automatisierte Massenbildproduktion für Vertrieb und Marketing.

Beschleunigung der Time to Market
» Beschleunigter Entwurfsprozess durch digitale Prozesse.
» Designs können visuell und funktional digital getestet werden.
» Marketingmaterialien können rein digital schon vor realem Produktionsstart erstellt werden.
» In-Season Kollektionen können schneller am Markt platziert werden.

Erweiterung von Services & Geschäftsfeldern
» Neue Services für Endkunden: Von CGI Fashion-Konfiguratoren bis zu VR & & AR.
» Zukunftsfeld digital Fashion: Rein digitale Mode für Computerspiele und Digital-Fast-Fashion.

Die Vorteile der Effekt-Etagen Produktionspipeline sind eine der Triebfedern für den weiteren Einzug des digitalen Zwillings in der Fashion Industrie und ebnet den Weg für CGI Fashion.

Dieser Bereich benötigt Cookies um richtig zu funktionieren.

QIDDIYA – Dakar 2020

Mit 32.000 m² Projektionsfläche verwandelt sich die Tuwaiq Gebirkgsklipppen in eine der größten Projection-Mapping Installationen weltweit.

Kunde: Qiddiya
Auftragsgeber: GTV

Aufgabe

Die Rally Dakar ist der Motorsport Klassiker überhaupt. In ihrer 42. Ausgabe wurde diese Marathon-Rallye erstmals in ihrer Geschichte in Saudi-Arabien ausgetragen. Nach zwölf spannenden Etappen fand die Abschlussveranstaltung südwestlich von Riad vor der ikonischen Tuwaiq Gebirgsklippe statt. Neben Konzerten und Feuerwerk sollte die Gebirgsklippe in die Projektionsfläche eine der weltweit größten Projection-Mapping Installationen verwandelt werden.

Umsetzung

Ein präziser 3D Scan des Berges und modernste CGI Rendertechnologie bildeten das technische Fundament für die unter der Regie von Peter Göltenboth produzierten audiovisuellen Show. Ein rasantes Rennen, welches metaphorisch die Evolution der Mobilität beschreibt. 84 High-End Projektoren, sowie die geschickte Einbindung der Bühnenleinwände, lassen das Rennen nicht nur auf, sondern auch vor und in dem Berg stattfinden. „Man bekommt selten die Chance eine so große, multi-dimensionale Show zu produzieren. Ohne das Know How, die Technologie und den passionierten Artists der Effekt-Etage wäre das in der Kürze der Zeit völlig unmöglich gewesen. Natürlich haben wir die Show wärend der Produktion mittels VR simuliert, aber ein solches Setup live zu erleben ist eine ganz eigene Dimension.“ resümiert Peter Göltenboth. Tewe Pannier, Principal Partner GTV, fügt hinzu: „Dies war eines der herausforderndsten Projekte, die GTV je produziert hat, und ohne die Effekt-Etage wäre dies nicht möglich gewesen. Ihre Flexibilität, Leistung und Zuverlässigkeit sind unübertroffen. “

Ergebnis

Eine doppelte Premiere: Die erste Dakar in Saudi Arabien und eine der größten Projektion-Mapping Installationen der Welt. 32.000 m² Projektionsfläche für Gänsehaut Momente von mehreren zehntausend Zuschauern Vorort und unzähligen Social Media Sharings.

Dieser Bereich benötigt Cookies um richtig zu funktionieren.

Telekom Tangible Virtuality


Ein Social VR Messeerlebnis: Bis zu drei Personen werden Teil einer digitalen Welt und erschaffen gemeinsam ein digitales Kunstwerk. 

Kunde: Deutsche Telekom AG
Agentur: Meiré und Meiré, i22

Aufgabe

Aufgabe war die Schaffung eines einzigartigen Virtual Reality Markenerlebnisses für die Besucher des Mobile World Congress (MWC) 2019 in Barcelona, der weltweiten Leitmesse der Mobilfunkindustrie.  

Umsetzung

Eine wichtige Grundlage der User-Experience stellte das eigens konzipierte kabellose VR-Setup da. Dieses ermöglichte trotz des Abtauchens in eine virtuelle Welt mit VR-Headset bis zu drei Personen gleichzeitig völlige Bewegungsfreiheit. Darüber hinaus wurden durch die Verschmelzung der virtuellen und realen Welt neue Interaktionsmöglichkeiten für die Nutzer geschaffen. So konnten diese sich nicht nur gegenseitig sehen, sondern auch mit ihrer direkten Umgebung interagieren und diese fühlen.  Wichtige Faktoren zur Auflösung der Grenzen zwischen des realen und digitalen Raums waren die virtuellen Wiederspiegelungen der Hände der Nutzer sowie der Elemente des Exponats – wie bspw. der 1,8m große Sphären, welche als User-Interface für das gemeinschaftliche Kreieren eines digitalen Kunstwerks diente. Ferner wurde eine entspannte und ungestörte VR-Experience durch einen von anderen Besuchern dezent und visuell stimmig abgetrennten Interaktionsbereich des Exponats ermöglicht.  

Doch die User-Experience endete nicht mit dem Abnehmen des VR- Headsets. Um die Integrationsmöglichkeiten modernster Technologien zu verdeutlichen, wurde das Messeerlebnis durch ein digitales Give-Away abgerundet. Vollautomatisiert erhielten die Besucher ihr gemeinsam erstelltes Kunstwerk in Augmented Reality sowie als stylisch inszeniertes 2D-Bild per Email –  teilbar via Social-Media.

Ergebnis

Das Ergebnis ist ein immersives SocialVirtualRealityMarkenerlebnis. Zum ersten Mal tauchten mehrere Benutzer parallel in eine digitale Welt ein ohne durch Kabel in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt zu werden. In beiden Welten konnten die neu geborenen Künstler Elemente der digitalen Realität physisch berühren und gemeinschaftlich eine neue Form der Kunst erschaffen. Durch die Erweiterung der UX mittels des Augmented Reality Features wurde den Nutzer ermöglicht ihr gemeinsam kreiertes Kunstwerk auch über den Rahmen der Messe hinaus direkt auf ihrem Mobilgerät zu genießen und mit ihrem Freunden zu teilen.

 

Dieser Bereich benötigt Cookies um richtig zu funktionieren.

The BMW Ultimate Driving Experience


Ein voll-immersiver Fahrsimulator konzipiert, entwickelt und umgesetzt für die BMW Welt München.

Kunde: BMW AG

Aufgabe

Die BMW Welt München zieht jährlich drei Millionen Besucher aus aller Welt an. In ihren Ausstellungen und Events erleben Besucher die Faszination rund um die Marke BMW. Ziel war es jedem Gast, ob Jung oder Alt, die Möglichkeit zu eröffnen einen “echten” BMW zu fahren und die Freude am Fahren am eigenen Leib spüren zu lassen.

Making Of BMW Welt Fahrsimulator

Umsetzung

Die Kombination komplexer Komponenten wie Full-Motion Sitze, Force-Feedback Lenkräder, hydraulische Pedalerien, Touchscreens, VR-Headsets und High-End Grafikrechner schaffen eine unvergleichliche Erfahrung für alle Sinne. Elegant in einem Exponat verbaut tritt die Technologie als solche geschickt in den Hintergrund. Fokus liegt auf dem Erlebnis selbst und der damit verbundenen einmaligen User Experience.

Der Track mit Steilkurve, Offroad-Gelände und Wasserpark  ist optimal für die Full-Motion Sitze geschaffen. Er lässt die Besucher die Kräfte des Fahrzeugs spüren während er in den Sitz gepresst oder durchgeschüttelt wird.

Ein intuitives Bedienkonzept in sechs Sprachen erlaubt einen schnellen Einstieg in die Experience. Im Singleplayer gegen die Zeit und im Multiplayer gegen Freunde und Familie – Besucher können verschiedene BMW Modelle mit ihren charakteristischen Fahreigenschaften voll ausfahren.

Die persönliche Experience endet jedoch nicht mit dem Ende der Fahrt. Vollautomatisiert erhält jeder Gast ein persönliches Video mit den Highlights seiner Fahrt per Email. Teilbar via Social-Media bleibt die Freude am Fahren nicht nur in der BMW Welt.

Ergebnis

Einsteigen, Fahren, Teilen. Die  “BMW Ultimate Driving Experience” verbindet die analoge und digitale Welt. Sie lässt die Besucher der BMW Welt die Freude am Fahren hautnah erleben und teilen. Der Erfolg des voll-immersiven Fahrsimulators lässt sich neben vielen glücklichen Gesichtern auch in Zahlen messen: 200 Fahrten pro Tag, 1.500 personalisierte Videos in der Woche und ca. 80.000 Experiences jährlich. Freude am Fahren modern interpretiert.

BMW Online Konfigurator


Produkt-Konfiguratoren nehmen in einem modernen Verkaufsprozess – Online oder im Verkaufsgespräch – eine zentrale Rolle ein. Sie erfüllen den Wunsch der Kunden, ihr Fahrzeug zunächst virtuell gestalten und in Ihrer persönlichen Konfiguration digital zu erleben.

Kunde: BMW AG

Aufgabe

Die Produktvarianten eines Fahrzeuges sind nahezu unendlich. Damit alle möglichen Kombinationen online und visuell hochwertig darstellbar sind, werden intelligente Lösungen benötigt. Diese Lösungen müssen hohe parallele Zugriffszahlen in Millisekunden beantworten können, performant auf allen Devices vom Handy bis zum Desktop Rechner laufen und dabei möglichst geringe laufende Kosten verursachen.

BMW 7er Making Of

Umsetzung

Die visuelle Basis des Konfigurators bilden die 3D-Datenmodelle der Produkte. Sie werden mit realistischen Materialien versehen und wie bei einem echten Fotoshooting mit Hilfe der Ausleuchtung perfekt in Szene gesetzt. Nun ist die Produktion aller möglichen Produktvarianten als Vollbilder aufgrund der extrem hohen Anzahl jedoch schlicht unmöglich. Die Lösung liegt im Rendern einzelner Teile und Baugruppen. Diese fügen wir mit einem für diesen Einsatzzweck entwickelten Compositing-Server on demand in Echtzeit zu einem finalen Bild zusammen. Die einzelnen, visuellen Bestandteile eines Bildes liegen quasi wie Puzzleteile bereit und werden in Millisekunden zu der, vom Kunden gewünschten, Fahrzeugkonfiguration zusammengesetzt. Dieser layerbasierte Ansatz erlaubt voll konfigurierbare Bilder von Fahrzeug Exterieur sowie Interieur bei Tag oder Nacht. Diese sind somit nicht mehr von der Realität zu unterscheiden.

Ergebnis

Dank einer bereits über zehn Jahre andauernden Partnerschaft schauen wir auf die Produktion von über 10 Baureihen mit mehr als 36 Modellen zurück. Aktuellstes Beispiel unserer Arbeit ist der Rebell unter den SUVs – der BMW X2. Kontinuierliches Hinterfragen des Status Quo und unser Anspruch Branchenbester zu sein, lässt uns unsere Produktionspipeline stetig verbessern. So treiben wir die Automatisierung der Workflows voran und sorgen dafür, dass die Visualität den aktuellen Trends folgt, oder besser, aktuelle Trends setzt. Wir erweitern die Umfänge, integrieren Zubehör, von der Dachbox bis zur Anhängerkupplung und erhöhen die Interaktionsmöglichkeiten mit dem Produkt. Jedes Fahrzeug profitiert von unserer jahrelangen Erfahrung und untermauert unseren Führungsanspruch im Bereich des Konfigurator-Contents.

Dieser Bereich benötigt Cookies um richtig zu funktionieren.

Opel Exclusive


Bunter als die Realität. Der erste Web-Visualizer mit 16,7 Millionen Farben.
Wir inszenierten im digitalen Raum die Neueinführung der Sub-Brand: Opel Exclusive.

Kunde: Opel Automobile GmbH

Aufgabe

Mit der Sub-Brand Opel Exclusive ermöglicht Opel seinen Kunden eine Produktindividualisierung, die selbst im Oberklassen- und Luxussegment der Automobilbranche nicht allgegenwärtig ist. Neben exklusiven Design Optionen wie Bi-Color Felgen, feinstem Leder und beleuchteten Einstiegsleisten, kann der Kunde sein Fahrzeug in wirklich jeder denkbaren Exterieur Farbe erhalten. Dieses in seiner Klasse einmalige Produktangebot sollte für eine moderne Käuferschicht zukunftsweisend und innovativ im digitalen Raum kommuniziert und inszeniert werden.

Opel Exclusive Microsite Making

Umsetzung

Mittels HTML5 wurde eine responsive Microsite geschaffen, die auf jedem Device durch ihre Leichtigkeit und Modernität in Hinblick auf Design und Usability besticht. Visuell liegt der Focus auf großen, hochwertigen und durch Bewegung stets lebendigen Produktbildern. Sie wurden rein am Rechner mit Hilfe des 3D-Datenmodells der Fahrzeuge kreiert und sind gepaart mit einer device-spezifischen, intuitiven Usability. Highlight bildet dabei der Visualizer. Mit seiner Hilfe kann der User sein Fahrzeug in wirklich jeder beliebigen Farbe anzeigen lassen. Hierzu bietet die Microsite verschiedene Möglichkeiten. So kann beispielsweise via Farb- und Sättigungsreglern jede persönliche Wunschfarbe kreiert werden. Es geht aber noch intuitiver. Die Microsite bietet die Möglichkeit ein Foto aufzunehmen und daraus eine Farbe auf das Fahrzeug zu übertragen. So kann der Lieblingsnagellack oder die Augenfarbe des Partners fotografiert und diese einfach durch Tap auf den entsprechenden Bildbereich im Foto auf das Fahrzeug übertragen werden. Für den User ist die Usability, die in UHD (4K) dargestellten Bilder sowie die extrem schnellen Antwortzeiten der Microsite beeindruckend. Für den Anbieter sind geringe laufende Kosten und eine den Zugriffszahlen entsprechend skalierbare Serverumgebung unserer layerbasierten Systemlösung faszinierend. Der Funktionsumfang ist, für einen auf HTML5 basierenden und auf allen Endgeräten, vom Handy bis zu Desktoprechner, hoch performant laufenden Visualizer, weltweit einmalig.

Ergebnis

Innovative Usability und bahnbrechende Technologie vereint mit perfekten Bildwelten, sowie die nahtlose Einbindung in die Opel Onlinewelt; Eigenschaften, welche die Microsite und die Augmented Reality App zu einem festen Bestandteil der Customer Journey rund um die Marke Opel Exclusive machen. Sie setzen neue Maßstäbe im Optimieren der Wertschöpfungskette und zeigen eindrucksvoll die neuen Möglichkeiten der datenbasierten Produktvisualisierung.

20 Sprachen, 17 Schlüsselmärkte und Millionen an Zugriffen zeigen den Erfolg der Microsite und der angeschlossenen Augmented Reality App. Sie bildeten die Basis der Messeauftritte auf dem Genfer Autosalon und der IAA in Frankfurt, sowie bei zahlreichen weiteren marktspezifischen Events. Awards in Kategorien wie „General Marketing Website/ Microsite“ oder „Visual Appeal – Aesthetics for Websites“ untermauern diesen Anspruch.

Zur Webseite
  • German Brand Award Winner 2018
  • ECON MEGAPHON AWARD 2018
  • Annual Multimedia Awards 2018 Silver Silber
  • W3 Awards
  • Davey Awards 2017 Silver Winner

CGI Pipeline für BMW Motorrad


Unser Aufbruch in die Digitalisierung der Content-Produktion von BMW Motorrad.
Visuell hochwertig, inhaltlich kreativ, immer aktuell und individualisierbar.  Die aus Konstruktionsdaten (CAD) gewonnenen 3D-Datenmodelle bilden die Basis für die virtuellen Fotoshootings. Die CGI Pipeline endet jedoch nicht hier: Jeglichen Content, von Konfiguratoren, über Web bis zu klassischer Verkaufsliteratur wird mit ihr rein virtuell produziert.

Kunde: BMW Motorrad

Aufgabe

Implementierung eines nachhaltigen Produktionsprozesses, der es erlaubt, für alle Motorradmodelle und deren Zubehör, in kurzen Produktionszeiträumen Bild-Content für den Online-Konfigurator, die Online-Kommunikation und die klassischen Produktkataloge zu erstellen. Nationale Produktrichtigkeit und stetige Aktualisierung der international eingesetzten Medien waren selbstverständlich Bestandteil der Anforderung für die CGI Pipeline.

BMW Motorrad Konfigurator Effekt-Etage

Umsetzung

Ganzheitlich setzten wir, startend mit vier Motorrad Modellen, einen digitalen Workflow auf. Die Basis bildeten die direkt aus verschiedenen Konstruktionsabteilung zusammengetragenen 3D Produktdaten. Diese wurden bereinigt, strukturiert und mit Oberflächen versehen. Zusätzlich wurden von Teilen, die nicht als Konstruktionsdaten vorliegen, zum Beispiel Tanktaschen, manuell digitale Abbilder erstellt. Die so gewonnenen und zentral abgelegten 3D-Datenmodelle der Motorräder in all ihren Produktvarianten dienten als Basis für die Produktion der verschiedenen Medien.

Für den Konfigurator wurden die Motorräder in geshooteten Backplates integriert, sodass die voll konfigurierbaren Bilder hoch emotional und von der Realität nicht zu unterscheiden sind. Ein Novum im Bereich der CGI Pipeline Produktion für Fahrzeugkonfiguratoren. Die dabei von uns eingesetzte Layertechnologie, auf Basis gerenderter Produktkomponenten in Verbindung mit dem passenden Backendserver, erlaubt bei geringen laufenden Kosten jede Konfiguration fotorealistisch und interaktiv bereitstellen zu können.

Die gleiche 3D Datenbasis wurde für ein klassisches Studioshooting genutzt. Nur dass hier dieses Shooting rein virtuell stattfand. So entstanden hochaufgelöste CGI Produkt- und Detailshots in höchster Qualität.

Ergebnis

Eine homogene Bildsprache auf höchstem Niveau, über alle Kommunikationskanäle und Verwendungszwecke. Durch die Zentralisierung der vom Produktmanagement freigegebenen 3D-Datenmodelle und die zentrale Ausgabe aller Bildkomponenten für die verschiedenen Kanäle, ermöglicht der Prozess eine starke Reduzierung der benötigten Abnahmeschleifen in Bezug auf Produktrichtigkeit und Darstellungsweise. Die durch die CGI Pipeline gewonnenen Ressourcen spiegeln sich in einem positiven Budgetrahmen und kurzen Produktionszeiten wieder. Vor allem erlauben sie, mehr Zeit in die kreative Ausarbeitung des Materials zu investieren und ermöglichen es, noch beeindruckendere Bilder zu gestalten. Genau hier begründet sich unser Anspruch, Innovationstreiber in der datenbasierten Bilderzeugung mittels einer CGI Pipeline zu sein. Wir haben mehr Zeit für Kreativität, sowie High-End Qualität durch intelligente Nutzung von Technologie und Arbeitsprozessen. Quantität und Kreativität sind für uns keine Gegensätze.

Dieser Bereich benötigt Cookies um richtig zu funktionieren.

CGI Animation für BMW xDrive


Der intelligente Allradantrieb von BMW – xDrive – ist in über 100 Modellen erhältlich.
Wir veranschaulichen seine Funktionsweise und zeigen in unserer CGI Animation, das BMW sein Markenversprechen „Freude am Fahren“ einlöst.

Kunde: BMW AG

Aufgabe

BMW suchte mittels einer CGI Animation nach Möglichkeiten, die komplexe Technologie des xDrive Antriebs für den Laien zugänglich und verständlich zu machen. Anlass hierfür ist eine Produktoffensive, welche den intelligenten Allradantrieb in über 100 Modellen verfügbar macht. Besondere Herausforderung war es, die Technologie ohne einen Sprecher, welcher tiefergehende Erklärungen liefert, darzustellen. Zudem war es für BMW wichtig, die CGI Animation in real gedrehtes Filmmaterial einzubinden.

CGI Animation

Umsetzung

Wir erarbeiteten ein Konzept, welches mittels „Röntgenansicht“ und Zeitlupen die Vorgänge sichtbar werden lässt, welche sonst im Verborgenen bleiben. Der Betrachter findet in einer zweiten Ebene kurze und dennoch treffende Texteinblendungen. In verschiedenen Szenarien werden die Vorteile des BMW xDrive veranschaulicht. So erleben wir den xDrive im Schnee und den Vorteil der Traktion bei widrigsten Bedingung. Weiter wird das Thema Dynamik bei Kurvenfahrten, sowie das auf Ökonomie optimierte System, beispielsweise bei Autobahnfahrten dargestellt.

Wir haben für diese Szenen mehrere BMWs sowohl von außen, als auch im Inneren des Antriebs aufwendig und mit kleinsten Details animiert. Für die Kombination mit den Echtfilmaufnahmen setzen wir auf fotorealistische Animationen, welche den Unterschied zwischen Film und CGI Animation verschwinden lassen.

Ergebnis

Im Ergebnis entstand so eine CGI Animation, der den Zuschauer auf eine Reise durch die technisch innovative Welt von BMW xDrive mitnimmt. Der xDrive Antrieb wird anschaulich erklärt und ist leicht verständlich.

Dieser Bereich benötigt Cookies um richtig zu funktionieren.

Mercedes-Benz X-Klasse


Ein Virtual Reality Marken- und Produkterlebnis. Sebastian Steudtner, zweifacher XXL Big Wave Award Gewinner und Markenbotschafter der Mercedes-Benz X-Klasse präsentiert diesen virtuellen Ritt einer XXL Big Wave. Erleben sie die Faszination der Welle und lernen sie ein Fahrzeug für einen Lebensstil jenseits des Gewöhnlichen kennen.

Kunde: Mercedes-Benz
Agentur: 
follow red

Aufgabe

Das offene Meer. Warten auf die Big Wave. Dann, der Ritt der Welle, das Eintreten in die Tube, das Erreichen des Strandes. Adrenalin pur. Dieses Erlebnis sollte als mobile VR-Experience auf einem realen Surfboard erlebbar werden. Maximal immersiv, maximal faszinierend.

Mercedes Benz X-Klasse VR Experience Making Of Effekt-Etage

Umsetzung

Schnell war klar, dass die kreativen Anforderungen dieses Projekts mit einem realen Dreh nicht zu realisieren waren. Der Nutzer sollte das einzigartige Gefühl erleben, wirklich selbst in der Tube einer XXL Big Wave zu sein. Wir lösten diese Herausforderung mit der virtuellen Produktion der Experience. Mittels komplexer Fluidsimulationen wurde eine realistische Big Wave animiert und mit einem virtuellen Surfboard geritten. Das Board war dabei mit einer stereoskopischen 360 Grad Kamera bestückt, welche die Erfahrung aufzeichnete. Das Finale dieses Adrenalin Trips bildeten Menschen, die am Zielpunkt der Experience am Strand dem Event zuschauen, Volleyball spielen oder joggen, zusammen mit zwei ankommenden X-Klassen. Aufwendige Charakter- und Crowdanimationen bilden hierbei das virtuelle Publikum und interagieren mit den perfekt in Szene gesetzten Fahrzeugen.

Im nächsten Schritt kreierten unsere Entwickler eine App, die synchron zum 360 Grad Film ein bewegliches Surfboard, sowie eine Windmaschine steuert. Zusammen mit 360 Grad Sound wurde ein immersive Surf Experience geschaffen, die wie das Fahrzeug jenseits des Gewöhnlichen liegt.

Ergebnis

Die ultimative XXL Big Wave VR-Experience. Entwickelt für maximal einfachen Handhabung ist das Exponat eine All-In-One Lösung. Die Mobilität, die einfache Handhabung und die geringen Hard- und Softwarekosten dieser Lösung erlauben den internationalen Einsatz auf Events und im POS. Initial für die IAA entwickelt, bekommen, aufgrund der überaus positiven Resonanz, nun weltweit Besucher kleiner und großer Events die Möglichkeit, diesen einmaligen Ritt auf einer XXL Big Wave zu wagen.